Lagerräume und Lagerflächen in Deutschland

Digitale Tools der Transportbranche

Digitale Tools in der Transportbranche sorgen für mehr Transparenz und schnellere Auslieferungen. Deswegen setzen Logistiker verstärkt auf neue Technologien. Über diese digitale Transformation diskutieren Mittelständler, Politiker und Verbände auf einer Informations- und Netzwerkreihe der Telekom, die seit März deutschlandweit läuft.

Waschmaschine und Kleiderschrank liegen fest verspannt im Lieferwagen. Der Fahrer von Logistiker IDS scannt per Hand noch schnell die Barcodes auf der Verpackung der Ware, danach steuert er den LKW im Schritttempo vom Depot-Gelände des IDS-Partners in Kiel. Noch heute muss die Ladung pünktlich beim Kunden im rund 40 Kilometer entfernten Rendsburg ankommen, der bereits über die Ankunft seiner Bestellung informiert ist – dank digitaler Sendungsverfolgung.

„Unsere Privatkunden sind anspruchsvoll“, sagt IDS-Geschäftsführer Dr. Michael Bargl. „Wer heute bestellt, erwartet die Lieferung am nächsten Tag. Zudem wollen die Kunden jederzeit wissen, wo sich ihre bestellte Ware befindet und wann genau wir sie zustellen.“

Transportketten digitalisieren

Um den Ansprüchen gerecht zu werden, hat Dr. Bargl die gesamte Logistikkette – vom Auftrag bis zur Lieferung – digitalisiert. Seine Fahrer sind mit mobilen elektronischen Scannern unterwegs; Kunden quittieren den Erhalt nicht mehr auf Papierbögen, sondern digital.
„Wir können den Fahrern auch neue Aufträge jederzeit ins Fahrzeug überspielen“, sagt Dr. Bargl. „Kommt ein neuer Auftrag rein, sehen wir dank GPS, welcher Transporter dem Abholungsort am nächsten ist und schicken ihn direkt dahin.“

Die gesamte Logistikbranche setzt inzwischen auf digital, um 24-Stunden-Services und volle Transparenz bieten zu können. Im „Digitalisierungsindex Mittelstand“ – einer Studie der Telekom, die das Analystenhaus techconsult durchführte – gaben 92 Prozent der befragten Unternehmen an, dass sie den Umsatz durch vorausschauende Wartung des Fuhrparks mit digitalen Lösungen steigern können; 81 Prozent arbeiten dank Cloud-Lösungen, etwa für die Sendungsverfolgung, viel effizienter.

DIGITAL X: Digitale Transformation diskutieren

Die Telekom möchte noch mehr Mittelständler digitalisieren und hat deswegen die regionale Eventreihe DIGITALX ins Leben gerufen. Nach drei Veranstaltungen seit Ende März ist hier jetzt Halbzeit. Das Ziel bleibt: mittelständische Unternehmen mit digitalen Vorreitern, Politikern und Verbänden an einen Tisch bringen, über die digitale Transformation diskutieren und nachhaltige Business-Netzwerke schaffen.
„Die Digitalisierung stellt Unternehmen vor große Herausforderungen“, sagt Sascha Lekic, Director IT & Mobile Communications B2B, Samsung Electronics GmbH. „Darum müssen wir zusammenarbeiten.“

Sie sind auf der Suche nach einer Lagerhalle oder einem Lagerraum auf Miete? Auf matchoffice.de finden Sie eine Vielzahl an attraktiven Angeboten.